Montag - 27.08.2012 - Skiveren - Guldager (Jammerbugt)


Wiedersehen mit Rubjerg Knude
Bei uns war die Nacht ruhig - wir haben allerdings von der Nordsee her Wetterleuchten gesehen. Wir erfahren vom Platzwart, dass es in Skagen ein übles Unwetter mit Hagel gegeben hat - nur wenige Kilometer nördlich. Glück gehabt. Wir fahren zunächst nach Rubjerg Knude. Das ist eine Wanderdüne, die wir vor ca. 10 Jahren schon besucht haben. Damals war sie im Begriff, einen Leuchtturm zu begraben. Inzwischen hat sie den Leuchtturm wieder freigegeben, seine Nebengebäude sind allerdings zerstört und auch der Leuchtturm wird nicht mehr lange stehen. Die sandige Steilküste hinter der Düne wird vom Meer langsam abgetragen und der Turm wird bald ins Meer stürzen.

der Leuchtturm bei Rubjerg Knude



der Leuchtturm bei Rubjerg Knude



01804 - von wegen 08/15


Mittags machen wir einen Spaziergang durch Lønstrup und fahren dann entlang der Jammerbugt bis Guldager, wo ein schöner ruhiger Campingplatz ist. Heute Nachmittag ist Waschtag. Außerdem machen wir einen ausgedehnten Strandspaziergang an dem wunderschönen langen Strand hier. Abends gibt es Kalbfleisch gegrillt mit Nudeln und Gemüse.

Stellplatz in Guldager




Dienstag - 28.08.2012 - Guldager - Ålborg - Svinkløv (Jammerbugt)


kein Acquavit, stattdessen Regen


Gegen Morgen beginnt es zu regnen - es wird tagsüber mal nieseln und mal mehr regnen und erst gegen Abend aufhören. Wir haben uns extra den Wecker gestellt, um eine Führung bei Ålborg Aquavit mitzumachen. Leider ist deren Website nicht aktuell, Führungen gibt es nur noch für Gruppen auf Anmeldung.

alte Straße in Ålborg


Wir stiefeln ein Stündchen durch das nieselige Ålborg und fahren dann weiter nach Lindholm Høy - einem alten Wikingersiedlungsplatz im Norden von Ålborg (genauer: Nørresundby), wo es ein altes Gräberfeld (Steinsetzungen) zu besuchen gibt.

bei Lindholm Høy



bei Lindholm Høy



Abendstimmung beim Campingplatz in Svinkløv


Dann geht es am Nordufer des Limfjord entlang wieder bis zur Nordsee leider regnet es zeitweilig mehr und das Fahren auf Nebenstraßen macht bei dieser Witterung auch nicht so viel Spaß. Wir fahren zeitig auf einen Campingplatz bei Svinkløv und warten die Wetterbesserung ab - sie kommt am Abend. Wir backen noch einmal Pizza zum Abendbrot.



Mittwoch - 29.08.2012 - Svinkløv - Saltum Strand (Jammerbugt)


zurück zum schönen Strand
Heute Morgen ist sonniges Wetter und ich würde gerne Drachen fliegen gehen. Der Strand hier in Svinkløv ist recht schmal und nicht mit dem Auto befahrbar. Wir machen uns darum auf zum nördlichen Teil der Jammerbugt, wo wir ja vorgestern schon waren. Dort ist der Strand breit, mit festem Sand und man darf ihn mit dem Auto befahren.

am Strand von Saltum



am Strand von Saltum
Wir verbringen den Rest des Tages mit faulenzen und Drachen fliegen am Strand. Wir baden 2x in der Nordsee, durch die starke Brandung lässt sich das kühle Wasser gut aushalten. Wir campen in Saltum Strand, abends gibt es Sate-Hühnchenspiesse und Reis.



Donnerstag - 30.08.2012 - Saltum Strand - Skiveren


zurück nach Skiveren

Morgens ist es bewölkt aber trocken. Wir fahren zum Strand - es ist mehr Wind als gestern und wir können bis 14:00 schön Drachen fliegen - der Strand ist heute fast leer, weil kein Top-Badewetter ist. Dann dreht der Wind und flaut ab - Regen zieht auf und wir verlassen den Strand. Bei doch meist trockenem Wetter fahren wir über Hirthals zurück auf den schönen Campingplatz nach Skiveren, weil wir im äußersten Norden stabileres Wetter erhoffen. Das klappt auch gut.

am Strand von Saltum



am Strand von Saltum



am Strand von Saltum
Zum Abendbrot gibt es Lachsfilet in Folie gegart. Abends gibt es noch eine kleine Überraschung. Am Horizont taucht die Silhouette eines Großseglers auf (leider ohne Segel und weit entfernt). Der Check mit AIS-Daten zeigt, dass es die russische Krusenstern ist, die am nächsten Tag in Bremerhaven erwartet wird.

die Kruzenstern unter Motor




Freitag - 31.08.2012 - Skiveren


Wir bleiben heute in Skiveren, das Wetter ist sonnig und angenehm warm. Gegen 11:00 machen wir uns auf zu einer Wanderung durch den küstennahen Waldstreifen inklusive einer alten Windmühle, einem Aussichtsturm und einem kleinen See. Wir laufen an der Küste entlang zurück.

Wanderung bei Skiveren



Wanderung bei Skiveren



Wanderung bei Skiveren



Wanderung bei Skiveren



Wanderung bei Skiveren



Wanderung bei Skiveren


Nach immerhin 10km sind wir zurück am Campingplatz. Am Nachmittag gehen wir an den Strand zum Drachenfliegen. Am Abend gibt es gegrilltes Schweinekotelett mit Gemüse wir essen draußen in der Abendsonne schön.

am Strand bei Skiveren



am Strand bei Skiveren



Tobias und der Sentinel




Samstag - 01.09.2012 - Skiveren


Wir bleiben noch einen Tag in Skiveren. Heute Vormittag schreiben wir Postkarten. Am Mittag macht Kathrin eine Fotopirsch in den Wald.

im Wald bei Skiveren



im Wald bei Skiveren



im Wald bei Skiveren



im Wald bei Skiveren



im Wald bei Skiveren


Nachmittags gehen wir wieder Drachenfliegen - diesmal nur kurz - der Wind ist recht stark und ruppig. Zum Abendbrot gibt es Bratwurst, Nudeln und Sauce. Mit der Dämmerung ziehen Wolken auf.

am Strand bei Skiveren



Drachenfliegen bei Skiveren



Drachenfliegen bei Skiveren



Abendlicht




Sonntag - 02.09.2012 - Skiveren - Vilsund


zur Nordwestecke

Es hat in der Nacht geregnet - der Tag wird bis zum Abend immer wieder Schauer bringen. Wir fahren gegen 11:00 in Skiveren ab in Richtung Bulbjerg. Dort angekommen besichtigen wir die dortige Klippe. Die Aussicht auf die umliegenden Buchten ist schön, schöner wäre sie mit Sonne, aber die macht sich rar.

bei Bulbjerg



bei Bulbjerg


Wir umwandern die Klippe die als Vogelbrutplatz bekannt ist. Dabei verwenden die Vögel auch deutsche Bunkeranlagen als Nistplätze - sogar solche, die als Museum begangen werden können. Danach fahren wir zu einem Parkplatz im Hinterland. Von dort machen wir eine kleine Wanderung durch die faszinierende Dünenlandschaft mit üppigem Bewuchs - so grün wie sich der Wald und so zahlreich, wie sich die Pilze zeigen, regnet es hier nicht nur heute, sondern sehr oft.

bei Bulbjerg



bei Bulbjerg



bei Bulbjerg


Im Anschluss fahren wir nach Hanstholm (wieder ein Fährhafen) und dann weiter durch den Nationalpark Thy bis nach Vilsund am Limfjord. Gegen Abend zieht der Himmel auf. Es gibt gegrilltes Rindfleisch mit Nudeln und Grillgemüse.


Weiter gehts zur Woche 3